Aktion saubere Gewässer

Angler starten Aktion sauber Gewässer
Kay Aubrecht (links) und Tim Söhner (rechts) beim Pressetermin zum Start der Aktion "Saubere Gewässer" in 2014

Haltet Ordnung an den Gewässern!

Aktion "Saubere Gewässer" gestartet

Das Angeln ist ein sehr naturverbundenes Hobby und wird in Sachsen von fast 40.000 Petrijüngern als solches geschätzt. Die meisten Angler suchen Ruhe und Entspannung in der Natur. Ganz unserem Vereinsmotto entsprechend, geht es bei uns nicht nur ums Angeln. Nachhaltiger Umgang mit der Natur und aktive Freizeitgestaltungen stehen im Mittelpunkt des Vereinslebens. So sind die Zeiten von gemeinsamen Wettkampfangeln längst vorbei. Die zunehmende Verschmutzung der Uferzonen trübt meist den idyllischen Angeltag. Es ist ärgerlich, wenn insbesondere Angler, Badegäste und "Naturgriller" ihren Müll an den Uferzonen liegen lassen.

Die aktuellen Diskussionen in der Politik über Angelverbote in den Flora-Fauna-Habitaten (kurz FFH-Gebiete) reine gewässerkönnte uns alle hart treffen. Die Anstrengungen aller Verbände müssen durch die Vereinsarbeit am und um die Gewässer unterstützt werden. Die Angler sind nachweislich die aktivsten Personen an den heimischen Gewässern. In der Regel muss jeder sächsische Angler pro Jahr vier Stunden freiwillige Arbeitsleistungen für den Verein erbringen. Ob Hege- oder Pflegemaßnahmen, Arbeitseinsätze, Jugendgruppenveranstaltungen oder Beteiligung an Umweltaktionstagen – ohne die vereinsorganisierten Angler würde der aktive Naturschutz am Gewässer nicht so große Fortschritte machen. In den letzten Jahren haben sich die Bestände der Elbbiber, Fischotter, Wechselkröte, großen Muscheln und Edelkrebse wieder gut erholt – mit Sicherheit auch ein Beleg für den rücksichtsvollen und vor allem verantwortungsbewussten Umgang mit der Natur. Mit unseren Mitgliedsbeiträgen sind wir in der Lage, Naturlehrpfade einzurichten, Öffentlichkeitsarbeit zum Schutz der Natur, aktive Jugendarbeit und Bildungsmaßnahmen zur realisieren. Ohne uns Angler und regelmäßige Betreuung der Gewässer wären viele Maßnahmen erst gar nicht möglich.

beitragDie Aktion "Saubere Gewässer" ist unsere Selbstverpflichtung, die alle Mitglieder im Rahmen der Hauptversammlung beschlossen haben. Mehrmals pro Jahr werden wir Säuberungsaktionen an den Uferbereichen der Angelgewässer veranstalten. Unsere Vereinsmitglieder haben sich dazu verpflichtet, keinen Müll am Angelplatz zu hinterlassen. Dabei soll nicht nur der eigene Müll entsorgt werden, sondern auch die Hinterlassenschaften der Badegäste oder "Naturgriller", die am Gewässer "vergessen" wurden. Diese vermutlich kleine Maßnahme hat eine große Wirkung – denn da wo kein Müll liegt, ist die Hemmschwelle groß, weiteren Müll abzulegen.

Deshalb die Aktion "SAUBERE GEWÄSSER – MACH MIT!"